Arche Noah Jungmannschaft Arche Noah Arche Noah


Die Jungmannschaft wurde aus den Älteren des Stammes Friedrich Duensing heraus gegründet. Ziel war es, nicht nur Arbeit für die "kleinen" zu machen, Veranstaltungen zu planen etc., sondern auch mal etwas für uns selbst zutun. Anfangs traf man sich nur sporadisch, aber es wurde immer öfter. Mit zunehmender Häufigkeit der Treffen, kamen auch Pfadis von anderen Stämmen hinzu und so gaben wir uns den Namen Arche Noah. Er soll den Zusammengewürfelten Haufen wiedergeben. Durch die zum Teil auch unterschiedliche Ansicht von Pfadi-Arbeit, ergaben sich interessante Diskussionen.
Wir haben uns mit verschiedenen Themen, wie z.B. Motivation, Arbeitsanweisungen richtig geben, Jugendgruppen leiten etc., beschäftigt. Gemeinsame Theaterbesuche und Abende am Lagerfeuer waren ebenso vertreten. Eine gemeinsame Fahrt zum Bundeshof kam auch zustande. Ein ganz großes Thema waren die Kreuzpfadfinderaufgaben, hier haben wir viel diskutiert und in der Gemeinschaft ausgearbeitet. Im September 2000 fand dann die Kreuzpfadfinderaufnahme auf der Homburg bei Stadtoldendorf statt.
Im Moment ist die Arbeit leider wieder etwas eingeschlafen, es gibt jedoch hier und da noch ein paar einzelne Treffen. Hier und da machen wir auch noch ne Aktion, wie z.B. Stockbrotbacken mit den Kindern der KiTa St.- Paulus.

 

 


Torben Ostendorp
12-Nov-2006